In unserer Mach Mit und Trink Dich Fit Kampagne empfehlen wir Dir das Trinken von täglich zwei bis drei Litern Wasser. Die genaue Menge ist vom Gewicht abhängig.
Empfohlen werden ca. 0,03 – 0,04 Liter je kg Körpergewicht, was z.B. für einen 80Kg schweren Menschen eine tägliche Trinkmenge von 2,4 bis 3,2 Liter bedeutet.

Üblicherweise trinken wir dieses Wasser mit Kohlensäure versetzt (wir raten ab, weil sauer!), aromatisiert oder sogar eisgekühlt. Heute schauen wir uns eine interessante Variante an:

hot_water1Ist warmes Wasser gesünder zu trinken?

In Asien trinkt man in der Regel heiße Getränke. In China, so konnte ich mich überzeugen, hat jeder immer und überall seine Thermoskanne dabei: die ist entweder gefüllt mit grünem Tee oder aber, was für uns doch sehr gewöhnungsbedürftig ist, einfach mit heißem Wasser.

Kaltes Wasser wird dort selten getrunken. Warum also trinken Chinesen meist warmes Wasser?
Über den Geschmack lässt sich streiten. Man gewöhnt sich daran. Aber steckt mehr dahinter?

Gemäß den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) trägt warmes Wasser besser zur Entgiftung des Körpers bei und sorgt insgesamt für ein besseres Wohlbefinden.

Im klassischen Ayurveda gibt es sogar echte Heißwasserkuren.
Es soll die Entgiftung des Körpers unterstützen und sorgt für eine bessere Aufnahme und Verdauung der Nahrung.

Empfohlen wird hier ein zehnminütiges Kochen des Wassers. Dann lässt man es auf eine trinkbare Temperatur abkühlen.

Durch diesen Prozess verliert das Wasser einige der Schad- und Fremdstoffe, die es ja immer im Leitungswasser gibt! Chlor verdunstet, Kalk und andere Mineralien lösen sich oder setzen sich als Sediment ab. Insgesamt sollte der Mikrosiemenswert, ein Maß für die Belastung des Wassers mit Fremdstoffen, sinken.
Hochreines, destilliertes Wasser wird ja auch durch einen solchen konsequenten Verdampfungsprozess gewonnen.
Ziel ist es immer, das Wasser zu energetisieren und zu reinigen: je weniger Fremdstoffe es selbst trägt, desto besser kann es seine Aufgabe als Transportmittel erfüllen!

Transportmittel in beide Richtungen: einerseits müssen Nährstoffe in die Zellen transportiert werden. Andererseits sollen Schlacken, Zelllabfallprodukte, aus den Zellen, aus dem Gewebe geschwemmt werden.

Dieser Effekt lässt sich jedoch durch die Verwendung eines Wasserfilters deutlich steigern und vereinfachen. Unsere Leser im Besitz einer Ideal Water Wasserfiltersystems wissen das schon lange. Dort werden bis zu 99,9% aller Fremdstoffe ausgefiltert. Dies weit zuverlässiger und energieeffizienter, als das durch lange Abkochen des Wassers.

Auch wenn es kaum Studien zum Trinken von heißem Wasser gibt,
wird dennoch darauf verwiesen, dass das Trinken von Wasser sogar verstärkt beim Abnehmen helfen kann (Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung). Warmes Wasser entspannt zusätzlich, weitet die Blutbahnen und sorgt so für eine bessere Durchblutung, was letztlich auch hilft, Fettreserven abzubauen.
Hier wird allerdings auch die These vertreten, dass ja beim Trinken von kaltem Wasser der Körper mehr Energie erzeugen muss und der Kalorienverbrauch steigt. Das warme Wasser senkt zusätzlich das Verlangen nach Zwischenmahlzeiten.

Wärme hilft ja grundsätzlich bei der Milderung von vielen Schmerzen. Gerade Frauen nutzen oft eine Wärmeflasche, um Menstruationsbeschwerden abzumildern. Ebenso kann warmes Wasser von Innen schmerzlösend und beruhigend wirken.

Zusammengefasst lässt sich sagen:

  • Warmes Wasser hebt das allgemeine Wohlbefinden.
  • Es regt allgemein den Stoffwechsel und Kreislauf an.
  • Es trägt durch seine relative Reinheit besonders gut zur Entgiftung des Körpers bei
  • Es wirkt entspannend und kann Schmerzustände, z.B. Menstruationsschmerzen wirkungsvoll entspannen
  • Es liefert dem Körper Wärme und Energie
  • Wasser kann auch beim Abnehmen unterstützen. Hier scheint aber kaltes Wasser noch besser, als warmes Wasser zu helfen.

 

Water4Life meint: Auprobieren! Warmes Wasser kann den positiven Effekt des Wassertrinkens noch verstärken! Das entscheidende ist jedoch, überhaupt ausreichend reines Wasser zu trinken!